• Die Rosenheim-Cops ermitteln
  • Altstadtführung, Themenführung in Rosenheim

Themenführungen

Wir bieten samstags in den Sommermonaten Stadtführungen zu unterschiedlichen Themen an.

Preise: Erwachsene € 6,50 / Kinder € 5,00 (außer angegebene Sonderpreise)

 

Inhalte der Themenstadtführungen:

 

NEU 2018:

      

BrotZauber

Diese Brot- und Bäckertour lädt die Teilnehmer ein, das Kulturgut Brot neu zu entdecken. Bei dieser besonderen Führung schlendern wir vorbei an der alten Brotbank über die Straße der Bäcker und  Brauer im alten Rosenheim. Sie erfahren Wissenswertes über das hochangesehene Bäckerhandwerk früher und heute. Mit einer Leckerei und einem Getränk endet die Führung dann ganz genüsslich.

 

Sonderpreis: 12 € p.P.

Treffpunkt: Mittertor Rosenheim

  

Nahui in Gottes Nam'

Bis ins 19. Jahrhundert hinein war der Inn die wichtigste Handelsstraße in unserer Region. Ihm verdanken wir Gründung, Existenz und Wohlstand des Marktes Rosenheim. Über viele Jahrhunderte erscholl der Ruf „Nahui in Gottes Nam“ wenn sich die schweren Schiffszüge an der Innlände in Bewegung setzten und sich auf ihre gefährliche Reise begaben.

Die Stadtführung zeichnet die Stationen dieser interessanten Zeit, auch für Kinder verständlich, nach und ist daher auch für Familien geeignet.

 

Treffpunkt: Touristinfo Rosenheim

  

Rosenheimer Kostproben

Ein Rundgang durch die Rosenheimer Altstadt über den Max-Josefs-Platz zum Ludwigsplatz. Außer historischen Beiträgen wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gibt verschiedene kulinarische Kostproben Rosenheimer Unternehmen; wie man so schön in Bayern sagt "Magen-Tratzerl", klein, aber fein.

 

Sonderpreis: 17 € p.P.

Treffpunkt: Touristinfo Rosenheim

  

Lokschuppen Rosenheim

- vom Bahnhof zum außergewöhnlichen Ausstellungszentrum

"In Rosenheim beginnt die Welt", so sagte man hier in der Region, als der erste Eisenbahnzug in Rosenheim eintraf. Vorausgegangen war dieser Epoche der Bau der dritten bayerischen Saline und die fortschreitende Industrialisierung.

Die Stadtführung beschäftigt sich mit dieser eindrucksvollen Zeit und beschreibt unter anderem die historische Eisenbahngeschichte und wie aus der einstigen Lokomotivenremise das außergewöhnliche Ausstellungszentrum Lokschuppen wurde. Sie endet am heutigen Bahnhof.

 

Treffpunkt: Touristinfo Rosenheim

  

Rosenheimer Musikspaziergang

Eine unterhaltsame Entdeckungsreise durch die Altstadt mit dem Chor der Innphilharmonie Rosenheim.

 

Treffpunkt: Touristinfo Rosenheim

  

Walk and talk am Fluss

Naturspaziergang mit infos zu Inn und Mangfall, Skulpturen im Gelände, Inngeistern und anderen Kuriositäten.

 

Treffpunkt: Bistro Arche, Rathausstraße 23

  

 

Unsere Klassiker:

   

Anekdoten der Rosenheim-Cops

Begeben Sie sich auf eine exklusive Spurensuche und lernen Sie Originaldrehorte in der Rosenheimer Altstadt kennen. Mit einer bayerischen Brotzeit in einem Rosenheimer Lokal.

 

Sonderpreis: 19 € p.P. inkl. Bewirtung

Treffpunkt: Touristinfo Rosenheim

  

Himmelsleiter und Grabendächer

Bei diesem Rundgang wird anhand von ausgewählten Gebäuden an die Bauweise erinnert, die früher im südöstlichen Bayern, Tirol und Oberösterreich verbreitet war. Alte Hauseingänge, die letzte in Rosenheim erhaltene „Himmelsleiter“ (eine geradlinig durch alle Stockwerke führende Treppe) und versteckte Innenhöfe werden im Rahmen der Führung aufgesucht. Im Mittelpunkt stehen auch traditionsreiche Bürgerfamilien, die die Altstadthäuser mit Leben füllten.

 

Treffpunkt: Touristinfo Rosenheim

  

Hopfen und Malz

Eine Sonderstadtführung zum Thema Geschichte und Geschichten rund ums Bier. Zwölf Brauereien hatte der mittelalterliche Markt Rosenheim. Bei einem „bierseligen“ Rundgang werden einige dieser alten Braustätten in der Innenstadt aufgesucht. Dabei erfahren die Teilnehmer mehr über die Bierherstellung und deren Rohstoffe.

 

Treffpunkt: Marktfrauenbrunnen, Ludwigsplatz

   

Im Viertel der Färber und Lederer

Das Handwerkerviertel um den Ludwigsplatz und Färberviertel beherbergte ab 1444 Gewerke, die nicht ganz so “nasenfein” waren wie etwa Gerber, Fischgeschäfte oder Rossmetzger. Entdecken sie den Standort des ehemaligen Färbertores oder bewundern Sie das Weißgerberhaus, das wie ein Schiffsrumpf in die Gasse ragt. Hören Sie Geschichte und Geschichten über die Menschen im Viertel der Färber und Lederer und im Äußeren Markt um Ludwigsplatz und Kaiserstraße.

 

Treffpunkt: Touristinfo Rosenheim

 

Kunstmühle und Dinzler-Kaffeegenuss

Die Besucher erkunden das ehemalige Industriegelände rund um dieses Industriedenkmal aus dem 19. Jahrhundert  und erfahren Hintergründe zur Architektur der Gebäude. Höhepunkt, im wahrsten Sinn des Wortes, ist die Besteigung des ehemaligen Silotums mit einem traumhaften Blick über Rosenheim.

Die Führung endet in der Rosenheimer Kaffeerösterei DINZLER. Dort genießen Sie dann einen guten Kaffee und hausgemachten Kuchen!

 

Sonderpreis: 17,00 € p.P. inkl. einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen

Treffpunkt: Eingang DINZLER Kunstmühle

  

Rosenheimer Friedhofsführung

Unter diesem Motto veranstaltet die Touristinfo Rosenheim einen geführten Rundgang durch den Rosenheimer Friedhof. Der Friedhof auf dem „Stöttenfeld“ wurde im Jahr 1809 in Betrieb genommen und spiegelt den Zeitgeist und die Stadtgeschichte der letzten 200 Jahre wieder. Die Rosenheimer Geschichte wurde von bemerkenswerten Persönlichkeiten und Familien geprägt, deren Grabstätten teilweise noch gut erhalten sind. Entsprechend dem Zeitgeist finden sich repräsentative Grabkapellen, naturnahe Jugendstilgräber, sowie moderne Grabplastiken. Auch die wirtschaftliche und demografische Entwicklung lässt sich auf dem Friedhof nachvollziehen, schließlich musste der Friedhof wegen des rasanten Wachstums der Stadt im 19. und 20 Jh. mehrmals erweitert werden.

Die Teilnehmer erfahren wissenswertes über Begräbniswesen, Symbolik und Ornamentik von Grabmählern und viele Geschichten von Rosenheimer Persönlichkeiten und Familien.

 

Treffpunkt: Friedhof Haupteingang

  

Sechs Tore hatte der Markt

Bei einem nächtlichen Spaziergang hören die Besucher erstaunliche und heitere Geschichten aus früheren Zeiten rund um den mittelalterlichen Markt. Rosenheim besaß ursprünglich sechs Tore, die den Markt begrenzten. Eine Nachtwächterin berichtet über die Standorte, Entstehung und Nutzung der ehemaligen Rosenheimer Stadttore, von alten Gesetzen und vom Leben früherer Rosenheimer Bürger. Im Anschluss an die Führung gibt es noch ein Getränk und einen kleinen Imbiss.

 

Sonderpreis: 17,00 € p.P. inkl. Imbiss und Getränk

Treffpunkt: Mittertor Rosenheim

  

"Wer ko der ko" - Rosenheim sprichtwörtlich

Wenn wiedermal die Milchmädchenrechnung zum Bankrott führt und eine Portion Fersengeld fällig ist, um der Gardinenpredigt zu entgehen. Wenn man meint, alles sei in Butter und einem doch nur ein dicker Bär aufgebunden wurde. Wenn man lieber die Kurve kratzt, bevor man auf den Hund kommt, und man kein Fettnäpfchen auslässt, bevor der Löffel abgegeben wird, dann ist es allerhöchste Eisenbahn für eine Sprichwörterführung. Es heißt immer der Nase nach auf einem vergnüglichen Spaziergang durch die Rosenheimer Altstadt  garniert mit Sprüchen und alten Redewendungen. Passend zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt erfahren die Teilnehmer der Führung neben der Stadtgeschichte so auch anschaulich die Entstehung von manchem altbekannten Sprichwort. Darunter natürlich auch das bayerische Sprichwort: „Wer ko, der ko!“.

 

Treffpunkt: Touristinfo Rosenheim


Informationen für Gruppenbuchungen

Dies meisten Themenführungen sind auch für Gruppen zu einem gewünschten Termin buchbar.­ ­­­

­­­

Buchung und weitere Infos:

Touristinfo im Parkhaus P1

Hammerweg 1, 83022 Rosenheim,

Tel. 08031-365-9061 oder Telefax 08031-365-9060,

Email: touristinfonoSpam@noSpamvkr-rosenheim.de

 

oder über das Anfrageformular für Gruppen.